Mittwoch 4. Juli 2018

Das Lächeln der Madame Beudet

 

Im zweiten Teil des Abends zeigen wir einen der ersten feministischen Stummfilme der Filmgeschichte mit einer neuen Live-Vertonung.

Mit La souriante Madame Beudet (Frankreich 1922, 42 min.), einer feministischen Variation auf Madame Bovary, schuf Germaine Dulac ein Paradebeispiel eines impressionistischen Filmes, einer visuellen Symphonie, die mit Überblendungen, Unschärfen, Lichtspielen, verformenden Prismen und ungewöhnlichen Kameraeinstellungen operiert.

In Zusammenarbeit mit dem IOIC (Institute of Incoherent Cinematography) zeigen wir den Stummfilm mit einer neuen Live-Vertonung der Acid Amazonians, einem feministischen Zürcher Performance-Trio, das sich auf die Fahnen geschrieben hat, mittels elektronischer improvisierter Musik mit gesellschaftlicher Normativität zu brechen.
 

 

Tickets sind an der Abendkasse erhältlich:
Türöffnung 21:30 Uhr, Beginn 22 Uhr.

Eintritt 15 CHF 
(Im Ticket für die Lesung mit Rebecca Solnit ist die Veranstaltung inbegriffen.)